MAX-Online

Landtag, Kommunen, Regierung, Organisationen

Archive for the ‘Bildung’ Category

Kabinettssitzung in Traunstein/Oberbayern: Hochschulstärkung in Südostbayern und Alpenraumstrategie

without comments

Wie immer bei Kabinettssitzungen außerhalb des Regierungssitzes standen in der gestrigen Sitzung Situation, Erfolg und Probleme des jeweiligen Gast-Regierungsbezirks im Vordergrund. Auch gestern in Traunstein in Oberbayern – der laut Ministerpräsident Horst Seehofer „bayerischen Vorzeigeregion“ mit seiner Bilderbuchlandschaft und reichen Kultur sowie einer leistungsfähigen Wirtschaftsstruktu rmit HighTech und Handwerk, Global Playern, erfolgreichen Mittelständlern und einer ausgezeichneten Forschungslandschaft sowie einer hervorragenden Beschäftigungssituation bei einer Arbeitslosenquote von nur 3,5 Prozent. Darauf wolle man sich jedoch nicht ausruhen und neue Schwerpunkte setzen. „Wir müssen den bayerischen Alpenraum stärken, den Tourismus im Einklang mit der Natur weiterentwickeln, wichtige Infrastrukturprojekte auf Straße und Schiene vorantreiben und für noch mehr Innovationskraft auch die Hochschullandschaft ausbauen.” Informationen zu den Leistungen und Maßnahmen der Staatsregierung für Oberbayern sind unter http://q.bayern.de/leistungsbilanzoberbayern zusammengestellt. Read the rest of this entry »

Written by Helmut Fuchs

April 19th, 2016 at 9:21 pm

Kabinett: Wissenschaft und Kunst – Ideen zum Ausbau der Kooperation mit Russland

without comments

Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle informierte das Kabinett über Ergebnisse seiner Russlandreise Ende Februar/Anfang März. Diese diente auch der Vorbereitung der zweiten Reise von Ministerpräsident Horst Seehofer nach Russland im Herbst dieses Jahres. Zur geplanten Zusammenarbeit, so Spaenle, seien bereits vor Ort zahlreiche Ideen entwickelt worden: „So haben wir beispielsweise in der Wissenschaft ein gegenseitiges Stipendienprogramm für den Doktoranden- und Masterbereich angeregt.” Auf Arbeitsebene baut das bayerische Hochschulzentrum für Osteuropa (BAYHOST) bereits seit gut einem Jahr seine Kontakte nach Russland kontinuierlich aus. Als Ergebnis dieser Netzwerkarbeit kamen in Moskau wichtige Hochschulen, Akademien und Förderorganisationen mit den bayerischen Vertretern zusammen, um die gegenseitigen Kontakte zu intensivieren. Read the rest of this entry »

Written by Helmut Fuchs

April 5th, 2016 at 8:18 pm

Kabinett: Bildung und Kultur – Engere Zusammenarbeit von Bayern und Südtirol

without comments

Bayern und Südtirol wollen ihre Zusammenarbeit in Bildung und Kultur ausbauen. Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle informierte gestern das Kabinett über eine gemeinsame Absichtserklärung, die am 26. Februar in Bozen unterzeichnet worden war. Die künftige verstärkte Zusammenarbeit soll sich unter anderem auf Kooperationen zwischen Museen, Galerien, Musik und Bibliotheken erstrecken. Auch die Bildungszusammenarbeit ist ein zentraler Bestandteil der Vereinbarung. Spaenle: „Wir wollen die Weiterentwicklung insbesondere der Schulqualität, der beruflichen Bildung und der Inklusion forcieren. Die unterzeichnete Vereinbarung ist das Fundament für eine verstärkte Kooperation der Institutionen in beidenLändern

Written by Helmut Fuchs

April 5th, 2016 at 8:17 pm

Kabinett: Elektromobilität – Palliativ- und Hospizversorgung – Lehramt

without comments

Staatsregierung und bayerische Automobilbranche haben sich auf einen Maßnahmenkatalog zur Förderung der Elektromobilität geeinigt. Wie Wirtschaftsministerin Ilse Aigner dem Kabinett berichetet enthält er folgende Punkte: direkte Anreize durch Kaufprämien, starker Ausbau der Ladeinfrastruktur, Verbesserung der steuerlichen Rahmenbedingungen für kostenfreies Laden am Arbeitsplatz, öffentliche Beschaffungsinitiative für den staatlichen Fuhrpark. Ziel ist es, die Zahl der neu zugelassenen Elektrofahrzeuge deutlich zu erhöhen um die angestrebte Zahl von einer Million Elektrofahrzeugen bis 2020 noch erreichen und damit die CO2-Reduktionsziele der EU-Kommission umsetzen zu können. Der Bund wird aufgefordert, für die Kaufanreize erforderliche Finanzmittel ohne Gegenfinanzierung bereitzustellen und zeitnah ein Konzept für eine bürgerfreundliche und einfach handhabbare Prämienlösung zu entwickeln. Mit einem Bund-Länder-Programm – unter Beteiligung Bayerns und mit zugesagter Unterstützung der Autoindustrie – soll die notwendige Ladeinfrastruktur mit 7000 öffentlichen Ladesäulen in Bayern bis zum Jahre 2020 geschaffen werden. Wenn Unternehmer/Arbeitgeber kostenfreie Lademöglichkeiten anbieten, sollen diese von Arbeitnehmern steuerfrei zum Laden von Elektrofahrzeugen genutzt werden können. Durch eine staatliche Beschaffungsinitiative für Elektrofahrzeuge soll im staatlichen Fuhrpark der Anteil der Elektroautos bei Neuzulassungen, die grundsätzlich für Elektrifizierung geeignet sind, auf 20 Prozent erhöht werden. Read the rest of this entry »

Written by Helmut Fuchs

Januar 27th, 2016 at 7:55 am

Konzept zum Ausbau des Wissenschaftszentrums Straubing vorgestellt

without comments

Insgesamt 1.000 Studienplätze im Bachelor- und Masterbereich (600 davon laborgestützt) sollen beim Ausbau des Wissenschaftszentrums Straubing geschaffen werden. Dies sieht ein gstern von Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle im Ministerrat vorgestelltes Konzept vor. Dabei soll das national und international bekannte wissenschaftliche Profil im Bereich der Nachwachsenden Rohstoffe beibehalten und die zukunftsweisende Zusammenarbeit von Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften am Standort gestärkt werden. Eine Konkurrenzsituation mit bereits bestehenden Studienangeboten entstehe dadurch nicht. Read the rest of this entry »

Written by Helmut Fuchs

Dezember 9th, 2015 at 9:53 am

Kabinettsentscheidungen: Universitätsklinikum Augsburg – Salafismus – Cluster-Förderung – Private Förderschulen

without comments

Das Klinikum Augsburg soll zu einem Universitätsklinikum fortentwickelt und künftig in staatlicher Trägerschaft geführt werden werden. Letzteres soll 2018 abgeschlossen sein. Möglichst geichzeitig sollen dort die ersten Studenten einziehen können. Ein entsprechendes Konzept von Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle wurde gestern vom Kabinett gebilligt. Die Investitionskosten werden auf etwa eine Viertelmilliarde Euro veranschlagt und die laufenden Kosten auf jährlich 70 – 100 Millionen Euro geschätzt. Zentraler Baustein zur Gründung des Universitätsklinikums ist ein – vor allem den Wissenschaftsrat – überzeugendes Wissenschaftskonzept. Grundlage sind ein innovatives Lehrangebot und ein standortspezifisches Forschungskonzept. U.a. soll auf der Grundlage der jüngsten Empfehlungen des Wissenschaftsrates erstmalig in Bayern ein Modellstudiengang eingeführt werden, der eine enge Verzahnung der klinischen und vorklinischen Fächer vorsieht. Weiter empfiehlt der Wissenschaftsrat, zwei Forschungsfelder mit großen Zukunftschancen zu bearbeiten: “Environmental Health Sciences” und “Medical Information Sciences”. Die Anzahl der Studierenden soll stufenweise aufgebaut werden. In den ersten Jahren sollen zunächst rund 80 Studienanfänger zugelassen werden. Im Endausbau sollen am Universitätsklinikum jährlich rund 250 angehende MedizinerInnen ihr Studium aufnehmen können, das sind ca. 1500 Studierende insgesamt. Bayern hofft nun auf ein positives Votum des Wissenschaftsrates, um so bald als möglich die weiteren Schritte zum Aufbau einer medizinischen Fakultät in Augsburg vornehmen zu können. Auf Antrag des Freistaats wurde die Evaluierung des Konzepts für das Uniklinikum Augsburg in das Arbeitsprogramm des Wissenschaftsrates aufgenommen. Eine Entscheidung des Wissenschaftsrates soll 2016 erfolgen. Nach sechs Jahren macht sich die Staatsregierung daran, ein Versprechen von Ministerpräsident Horst Seehofer „die Uniklinik kommt“ (2009) umzusetzen. Read the rest of this entry »

Written by Helmut Fuchs

Juli 29th, 2015 at 6:53 am

Integration von Kindern mit Migrationshintergrund an Schulen

without comments

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle hat gestern dem Kabinett über die Umsetzung des Gesamtkonzepts zur schulischen Integration von jungen Menschen mit Migrations-hintergrund berichtet. Schwerpunkte sind dabei der Ausbau der Sprachförderung an den staatlichen Schulen für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund und Maßnahmen der Berufsschulen, um jugendliche Migranten beim Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf zu begleiten. Beim Ziel, die Teilhabechancen für Kinder aus Migrantenfamilien zu erhöhen, nehme der Spracherwerb eine Schlüsselrolle ein. Wichtig sind für den Minister auch die Fortbildungsangebote für Lehrkräfte in Deutsch als  Zweitsprache. Read the rest of this entry »

Written by Helmut Fuchs

Juli 15th, 2015 at 9:28 pm

Neuer Münchner Konzertsaal: Standortentscheidung im Herbst

without comments

Die Staatsregierung will fünf Standorte für einen neuen Münchner Konzertsaal prüfen: den Apothekenhof, das Eissportzentrum Olympiapark, den Finanzgarten, die Postpakethalle und das Werksviertel Ostbahnhof. Dies beschloss das Kabinett auf Vorschlag von Kulturminister Dr. Ludwig Spaenle. Eine externe Prüfung soll bis Herbst abgeschlossen sein und eine „verbindliche Standortentscheidung“ des Ministerrats umgehend fallen. Der Minister betonte, dass für ihn neben dem städtebaulichen Aspekt die baufachlichen Voraussetzungen ebenso wichtig sind wie der zeitliche Aspekt der Realisierung bis 2018. Dann nämlich könnte auch die von Ministerpräsident Horst Seehofer in seiner Regierungserklärung (Nov. 2013) genannte Zeitvorgabe (Wahljahr) noch erfüllt werden. Read the rest of this entry »

Written by Helmut Fuchs

Juli 15th, 2015 at 6:56 am

Neue Studienangebote im ländlichen Raum

without comments

Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle informierte gestern das Kabinett über die Ergebnisse des Wettbewerbs “Partnerschaft Hochschule und Region”, laut Kabinetts-Kommunique ein Kernelement eines von Spaenle 2014 initiierten wissenschaftsgeleiteten Struktur- und Regionalisierungskonzepts der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und Technischen Hochschulen in Bayern. Der Wettbewerb setze den Weg zur Stärkung und Weiterentwicklung von Hochschulaktivitäten in den Regionen konsequent fort. Neue Studienangebote sollen an 10 Standorten eingerichtet werden, vor allem dort, wo es bisher kein Hochschulangebot gibt (z.B. Hauzenberg, Rothenburg ob der Tauber oder Mühldorf am Inn). Mit Hilfe innovativer und IT-gestützter Lernformate könne der klassische Gegensatz zwischen Hochschulstandorten und Städten ohne Hochschule aufgehoben und auch im ländlichen Raum ein direkter Zugang zur Hochschulbildung ermöglicht werden. (Standorte im Kommunique Ministerrat, http://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-16-juni-2015/?

RCDS warnt auch vor wissenschaftlicher Vernachlässigung zentraler Standorte

Die Ankündigung wurde vom Ring Christlich-Demokratischer Studenten in Bayern (RCDS) befürwortet. Zum einen würde mehr jungen Menschen die Möglichkeit geboten, in der Nähe ihrer Heimatorte einen Studienabschluss zu erreichen, zum anderen Ballungsgebiete wie München oder Nürnberg entlastet, meinte RCDS-Landesvorsitzender und CSU-Parteivorstandsmitglied Marcel Escher. Seitens des RCDS wurde besonders ein „enormes Potenzial im Bereich des Digitalen Lernens“ hervorgehoben, er erkennt darin auch ein geeignetes Mittel dazu, dass immer mehr junge Leute ihre ländliche Heimat verlassen. Darüber dürfe der wissenschaftliche Kontext nicht vernachlässigt werden, der müsse stimmig sein. Es dürfe nicht die finanzielle Ausstattung der zentralen Universitäts- und Hochschulstandorte leiden. „Denn diese bilden weiter das Kernstück der akademischen Bildung in Bayern“, so Escher.

Written by Helmut Fuchs

Juni 17th, 2015 at 7:13 am

Zum Schutzbedarf bayrischer Mundarten

without comments

Einen „interessanten“ Antrag (Drs. 17/2770) haben die Freien Wähler in den Landtag eingebracht, der am Dienstag dieser Woche im Europaausschuss aufgerufen wird. Mit der Initiative soll die Staatsregierung aufgefordert werden, eine Aufnahme des Bairischen und bayerisch-fränkischer bzw. schwäbischer Mundarten in die Europäische Charta der Regional- und Minderheitensprachen zu prüfen. Diese Charta war bereits am 1. Januar 1999 in Deutschland in Kraft getreten. Read the rest of this entry »

Written by Helmut Fuchs

Oktober 19th, 2014 at 11:15 pm